Neues Design

Es kann nicht alles schön sein auf dieser Welt.

Die vielen Blogs, die es so gibt: Alle ein tolles Design. Meistens ein glänzend weißer oder schwarzer Hintergrund. Sorgsam ausgesuchte Farben und Bannerbilder geschmackvoll aufeinander abgestimmt. Schriften, die dem Auge schmeicheln. Fotos an den Stellen, wo man sie vermutet.

Soll das alles sein? Nein! Hier ist der Dilletantismus zu Hause!

Ich habe von Webdesign null Ahnung. Immerhin habe ich es gestern in langwierigen Versuchen geschafft, das in die Sidebar zu kriegen, was ich dort haben will. (Btw: Mein Geflickr ist irgendwie weg…) Auch an den Farben habe ich versucht zu drehen, es passierten die tollsten Sachen. Klar, ich könnte einfach ein fertiges Theme nehmen, das schick aussieht. Aber warum immer wie die toten Fische mit dem Strom schwimmen?

Mal sehen, kann sein, dass sich das alles bald wieder ändert. Is‘ ja egal.

Urghs. Die alten Beiträge zu erreichen, ist ja nicht gerade so ganz einfach. Na, vielleicht auch nicht schlecht. Was geht mich mein Gesabbel von vorgestern an. 😉

Autor:
Datum: Freitag, 9. Januar 2009
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: funky

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

11 Kommentare

  1. 1

    Ganz ehrlich, das jetzige Design find´ ich nicht schlecht. Ich wünschte, ich hätte mal mehr Zeit und das gestalterische Händchen meinem Blog ein neues, eigenes Theme zu verpassen.

  2. 2

    Also ich finds ehrlich gesagt ein wenig zu unruhig. Vielleicht spielst Du mal nur mit dem Hintergrundbild etwas rum. Grundsätzlcih finde ich nämlich helle Schrift auf dunklem Hintergrund ganz gut.

  3. 3

    Auweia, jetzt muss ich es erstmal schaffen, die Kommentarbox zu verkleinern. Wie geht das denn???

  4. 4

    @diltigug: Danke für die Blumen 😉 Ich hab gestern einfach nen Rappel gekriegt, mir ein Theme gesucht und dranrumgeschraubt. Lörning bei duing.
    @Paddy, ja, klar ist das unruhig. Aber ich bin ja sonst auch mehr der stille Typ 😉

  5. 5

    Also ich find das Design, dafür, dass du behauptest, keine Ahnung zu haben, wirklich nicht schlecht.
    Halt auf das Essentielle reduziert 😉 Bei manchen blogs kommt man vor lauter Design gar nicht mehr zum Lesen, das ist auch nicht optimal.
    Also – sei zufrieden 🙂

  6. 6

    Dankeschön, ehrlicherweise muss ich aber dazusagen, dass das ja nicht auf meinem Mist gewachsen ist, sondern im Wesentlichen ein fertiges Theme ist, an dem ich hier und da ein bisschen was verändert habe.
    http://themes.wordpress-deutschland.org/paste-up/
    Aber wie gesagt: Vielleicht ändert sich auch noch was. Macht mir ja auch Spaß, herauszufinden, was sich so tut, wenn man mal hier, mal da schraubt.

  7. 7

    Btw: Ich sehe gerade, dass die Überschriften im ie 7 teilweise zerschossen sind. Tja. Das kann ich dann auch nicht ändern.

  8. 8

    Die neue Header-Grafik ist recht hübsch – die dunklen Kästen sind mal so gar nicht meins. Und wenns gut lesbar sein soll finde ich dunkle Schrift auf hellem Grund viel besser. Foto-Galerien o.ä. machen sich mit dunklem Hintergrund wirklich gut, aber Text: Fehlanzeige.

  9. 9

    Ich hab ja schon versucht, die Kästen etwas aufzuhellen, das ist aber irgendwie in die Hose gegangen.
    Und, wie ich schon sagte: Es muss auch schlechte Beispiele geben, um anderen zu zeigen, was man verbessern kann. 🙂

  10. 10

    Heute Nacht hab ich es schon gesehen und fühlte mich gleich wie zu Hause … 😉 … wobei es ein bisschen was von Augenkrebsdesign hat. Aber so lassen! Ich find’s gut!

  11. 11

    Ja, ich musste auch an Dich denken, weil wohl so in etwa Deine Wohnzimmerwände aussehen müssen.

Kommentar abgeben

(Plumpe Werbung wird gelöscht oder bearbeitet.)